Regina Lechner – Listenplatz 3

An der Gemeinde Neuried gefällt mir, dass man direkt neben der Stadt München noch das Dorfleben genießen kann. Man grüßt sich auf der Straße, trifft beim einkaufen und in den Restaurants immer bekannte Gesichter und spürt – gerade im Vereinsleben wie bei der Feuerwehr und dem Maibaum Verein – noch den Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft.

In meiner Freizeit bin ich viel unterwegs. Gerne draußen in der Natur, mit meinem Ehemann Felix, Sohn Valentin (ein Jahr alt) und unserer Hündin Chica (zwei Jahre alt). Besonders engagiere ich mich aber bei der Freiwilligen Feuerwehr in Neuried, wo ich von den Kameradinnen und Kameraden zur Vertrauensfrau gewählt worden bin.

Mir ist es wichtig, dass auch unsere Kinder es sich später ermöglichen können, in Neuried zu bleiben und dass Neuried für alle Generationen lebenswert bleibt und noch liebenswerter wird. Umsetzen sollte man dies mit Immobilieninvestitionen der Kommune, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Anfangen könnte man mit dem Bau eines größeren gemischt-genutzten Rathaus, das auch Flächen für Gewerbe und Wohnen bietet. So kann die Verwaltung auch in Zukunft noch wachsen. Wichtig ist mir auch die Überarbeitung der Gebühren für die Kinderhäuser, damit Neuried ein attraktiver Standort für Familien bleibt auch im Vergleich mit den umliegenden Orten. Ferner muss das Ehrenamt weiterhin gefördert und unterstütz werden, damit so wichtige Institutionen wir die Freiwillige Feuerwehr, die Musikschule, der TSV etc. über Generationen bestehen bleiben.