Nicolas Sanktjohanser – Listenplatz 13

Ich bin in Neuried geboren und aufgewachsen. Ich kann mich an Felder erinnern, wo Neubaugebiete entstanden, stolz konnte ich als Kind in den „neuen“ Kindergarten (an der M4 Brücke) gehen. Neuried hatte immer einen Dorfcharakter am Rande der Großstadt. Aber es fehlen Begegnungsstätten wie zum Beispiel eine Dorfkneipe oder ein Veranstaltungsraum für private Veranstaltungen. Besonders Jugendliche in meinem Alter haben außerhalb von Vereinen kaum einen Treffpunkt.

Auch das Thema Bürgerbeteiligung ist mir wichtig. Meinungsumfragen auf der Gemeindewebsite oder ein Forum können ein Weg sein, um gute Ideen und Vorschläge unkompliziert einzubringen.

Gesundheit und Umweltbewusstsein wird immer wichtiger. Durch angelegte Blühgebiete an Rasenstreifen wird nicht nur die Artenvielfalt gefördert, sondern auch das Ortsbild verschönert. Umsetzbar wäre dies zum Beispiel durch Beetpatenschaften von gemeindlichen Grünflächen. Wie wäre es mit einer Art Tauschbörse für Bürger, die z.B. Obstbäume haben, aber ihre gesamte Ernte nicht selber verzehren können. Mitglieder dieser Börse könnten auch älteren Bürgern bei der Ernte helfen. Eine vorstellbare Idee wäre auch eine sogenannte „Solidarische Landwirtschaft“, um lokal und saisonal Lebensmittel zu erzeugen.

Es gibt viele Themen und Anliegen, aber um diese auch umzusetzen, braucht es Leute die den überstehenden Behörden auch mal auf die Nerven gehen, um das Beste für Neuried zu erreichen.

Und deshalb stehe ich zur Wahl zum Gemeinderat.